Aktualisiert am  04/01/22 21:18

DFB - Ehrenpreis

Verein

Abteilungen

Ehrungen

Site Map

DFB-Sonderpreis für Alexander Friedl

12.12.2011
DFB-Sonderpreis für Alexander Friedl

Der Bayerische Fußballverband, Bezirk Schwaben, lud zum schwäbischen Ehrenamtstag nach Kempten ein. Die Veranstaltung fand im Kornhaus, dem bedeutendsten Veranstaltungsort der Stadt Kempten statt. Geehrt wurden 42 Ehrenamtliche aus den Kreisen Allgäu, Donau und Augsburg. Für langjährige Tätigkeit wurden sie mit dem „Oscar“ des DFB – Uhr und Urkunde ausgezeichnet. Gastgeber Helmut Weiherle, Bezirksehrenamtsreferent, führte humoristisch durch das Programm. Zahlreiche Prominente aus Politik und Fußballverbänden machten auf die Wichtigkeit des Ehrenamts aufmerksam. Unter den Ehrengästen befanden sich Staatsminister Thomas Kreuzer, BFV-Vize-Präsident Volker Wedel und Verbandsehrenamtsreferent Hermann Güller.

Begrüßt wurden die Teilnehmer im Forum des Kornhauses bei einem Stehempfang. Musikalisch eröffnete das Fest das Quartett D´Holzschuah aus Kisslegg. Helmut Weiherle zog wieder einmal alle Register seines kabarettistischen Talents. Mit spitzer Zuge nahm er seine Gäste aufs Korn, packte viele alte Anekdoten aus und verpasste kaum eine Gelegenheit, die diplomatischen Beziehungen zwischen dem Allgäu und seinen geliebten „Augschburgern“ auf den Prüfstand zu stellen. Gelegentlich wähnte man sich beim Bockbieranstich auf dem Nockerberg. Zum AZ-Repoter sagte er: „Sie verfolgen mi doch scho so viele Jahr. Wann schreiben´s endlich mol was schön´s über mi.“

In seiner Festrede zeigte der Universitätsprofessor und langjährige BFV-Funktionär Dr. Josef Heigl Wege aus der derzeit bestehenden Ehrenamts Krise auf. Die Zahl der freiwilligen Engagierten sei in den letzten Jahren um 20 Prozent zurückgegangen. Doch man müsse gegensteuern. Die Arbeit müsse auf mehrere Schultern verteilt werden, der Nachwuchs früher an die Aufgaben herangeführt und noch mehr auf Senioren zugegangen werden. Alle Festredner lobten die Preisträger und ermunterten sie zum Weitermachen:“ Wir brauchen sie auch in Zukunft, denn ohne euch wäre unser Fußballsport überhaupt nicht möglich“.

Die Laudatio für die Preisträger des Kreises Augsburg hielt Kreisehrenamtsbeauftragter Siegfried Gerlinger. Hermann Güller und Volker Wedel überreichten Alexander Friedl Uhr und Urkunde.

Bild 1 v. l. Verbandsehrenamtsreferent Hermann Güller, Alexander Friedl, BFV-Vizepräsident Volker Wedel

Alexander Friedl ist Vereinsmitglied seit 1982. Er spielte aktiv in der Jugend und 1. Mannschaft. Noch heute spielt er in der 2. Mannschaft und AH-Mannschaft. Seit 1996 betreute und trainierte er viele Jugendmannschaften und konnte einige Meistertitel erringen. Seit 2002 ist er im Platzwartteam. Von 2002 bis 2008 leitete er als 1. Vorstand die Geschicke des Vereins. In der Rückrunde 2010/2011 half er als Trainer der 1. Mannschaft aus. Bei allen Veranstaltungen und sonstigen Arbeitseinsätzen ist auf Alexander Verlass. Alex vielen Dank für deinen Einsatz.

Bild 2 Geehrten aus dem Kreis Neuburg. rechts KEAB Siegfried Gerlinger

Gerhard Rami

Jürgen Voit erhält DFB-Sonderpreis

Für hervorragende ehrenamtliche Tätigkeit beim SV Straß erhielt Jürgen Voit eine besondere Ehrung. Im Auftrag von KEAB Siegfried Gerlinger überreichte VEAB Gerhard Rami ihm die Urkunde des DFB und die dazu gehörende DFB-Uhr. Die Ehrung erfolgte bei einer Feier im voll besetzten Sportheim.
Jürgen Voit ist seit 1982 Mitglied im Verein. Er spielte aktiv in der 1. und 2. Mannschaft. Dabei brachte er es auf fast 200 Einsätzen allein in der 1. Mannschaft. Zahlreiche Verletzungen zwangen ihn seine aktive Karriere schon sehr früh zu beenden. Als gelernter Bankkaufmann war er prädestiniert für den Posten des Kassiers. Im März 95 übernahm er dieses Amt und war bis zum März dieses Jahres ohne Unterbrechung im Amt. Auch jetzt steht er dem Verein noch mit Rat und Tat zur Seite.
Bisher geehrt wurde Jürgen Voit mit der Vereinsnadel in Silber und Gold, BLSV Verdienstnadel in Bronze und dem BFV Verbandsehrenzeichen in Silber.

 

Adalbert Baumiller erhält DFB-Sonderpreis

Eine ganz besondere Ehrung stand bei der Abschlussfeier der Straßer AH-Mannschaft im Sportheim an: Kreisehrenamtsbeauftragter des BFV Siegfried Gerlinger (Augsburg-Hochzoll) kam nach Straß um Adalbert Baumiller für seinen unermüdlichen Einsatz für den SV Straß mit dem DFB-Sonderpreis zu ehren. Baumiller ist seit 1968 Mitglied im Verein. Für die erste Fußballmannschaft brachte er es auf 384 Spieleinsätze. Später schnürte er noch 145mal die Fußballschuhe für die AH-Mannschaft. Seine ehrenamtlichen Tätigkeiten im Verein: 1972 - 1978 war er Abteilungsleiter Fußball, 1978 - 1980 Hilfskassier, 1982 - 1985 2. Vorstand, 1985 - 1989 1. Vorstand, 1989 - 1992 Schülerbetreuer und 1994 - 1995 Abteilungsleiter Tennis. Seit 2000 ist er maßgeblich an der Produktion der Straßer Stadionzeitung "Blickpunkt Straß" beteiligt. Wie wertvoll Adalbert Baumillers Arbeit für den Verein ist, kann man an der Anzahl seiner geleisteten Arbeitsstunden messen. Mit 1920 Stunden für den Sportheimbau war er der fleißigste aller Freiwilligen. 332 Arbeitsstunden leistete er beim Bau des Fußball- und Tennisplatzes, sowie 72 Stunden beim Bau der Gerätehalle. "Berti" wie er überall genannt wird, wurde bereits mit folgenden Ehrungen ausgezeichnet: 25 Jahre Mitgliedschaft beim SV Straß, BLSV-Nadel für 15- und 25jährige Mitgliedschaft, Vereinsnadel des SV Straß in Silber und Gold und dem BLSV-Ehrenzeichen in Silber. Vorstand Alexander Friedl bedankte sich bei Baumiller für seinen rastlosen Einsatz für den SVS. Ohne ihn stände der Verein nicht da, wo er heute steht. Adalbert Baumiller hat immer ein offenes Ohr für die Belange der Vorstandschaft und steht immer wenn es nötig ist, mit Rat und Tat zur Seite. Im Namen des DFB und des BFV verlieh Hermann Gerlinger den DFB-Sonderpreis in Form einer Ehrenurkunde und der DFB-Ehrenarmbanduhr für mehr als 30jährige Funktionärstätigkeit. Er hoffte, dass Baumiller seine ehrenamtlichen Tätigkeiten bei bester Gesundheit noch lange ausüben wird.
 

Baumiller-Berti02

Adolf Rechner erhält DFB-Sonderpreis

Am 01. Dezember 2006 wurde SVS - Mitglied Adolf Rechner mit dem DFB-Sonderpreis ausgezeichnet. Mit einem feierlichen Festakt feierte der Bezirk Schwaben am Sonntag- vormittag im Kloster Thierhaupten seinen alljährlichen Ehrenamtstag. Hochrangige Funktionäre aus Sport, Politik und Wirtschaft nahmen am Festakt teil. Elf Ehrenamtliche aus dem Bezirk Schwaben wurden dabei ausgezeichnet. Aus der Hand von Kreisspielleiterin Gabi Ullersberger, Bezirksehrenamts- beauftragen Siegfried Gerlinger und dem Verbandsehrenamtsbeauftragen Hermann Güller erhielt Adolf Rechner vom SV Straß den DFB-Sonderpreis. Der Preis wurde in Form einer Urkunde und einer Armbanduhr übergeben. Adolf Rechner ist seit dem Gründungjahr 1947 Mitglied im Sportverein. Er war aktiver Spieler in der Jugend, ersten und zweiten, sowie AH-Mannschaft. Als Funktionär wer er tätig als Hilfskassier, 1.Jugenleiter, Mitglied des Vergnügungsausschusses und 2.Vorstand. Adolf Rechner half fleißig bei vielen Festveranstaltungen und organisierte Vereinsausflüge. Seine „Große Liebe“ ist die Theatergruppe, bei der er seit 27 Jahren Regie führt. Seine handwerklichen Fähigkeiten waren besonders gefragt beim Sportheimbau, Bau des Trainingsgelände, des Tennisplatzes, sowie der Gerätehalle. Ausgezeichnet wurde er mit der Vereinsnadel in Silber und Gold und der Ehren- urkunde des Vereins für 50jährige Mitgliedschaft. Seit März 2002 ist Adolf Rechner Ehrenmitglied beim SV Straß.
 

Rechner-Adi103

Michael Schneider erhält DFB-Sonderpreis

Im Auftrag von KEAB Siegfried Gerlinger übereichte VEAB Gerhard Rami und 1.Vorstand Alexander Friedl dem langjährigem Vorstandsmitglied Michael Schneider den DFB-Sonderpreis 2007. Der Preis wurde in Form einer Urkunde und einer Armbanduhr überreicht. Michael ist das vierte Vereinsmitglied, der mit dieser Ehrung ausgezeichnet wurde. Michael Schneider ist seit 1976 Mitglied im Verein. Aktiv spielte er in der Jugend. Danach beendete er seine aktive Laufbahn um in der Vorstandschaft mit zu arbeiten. 20 Jahre ohne Unterbrechung war er als Schriftführer tätig. Zusätzlich arbeitete und arbeitet noch als Pressewart und Mitarbeiter der Stadionzeitung. Für den Sportheimbau leistete er 194 Arbeitsstunden. Ausgezeichnet wurde Michael mit der BLSV-Nadel für 15 und 25 Jahre Mitgliedschaft, Vereinsnadel in Silber und Gold, BLSV Verdienstnadel in Bronze und Silber und dem BFV Verbandsehrenzeichen in Silber und Gold.
 

Schneider-Michael02

Heribert Bösel erhält DFB-Sonderpreis

Einen feierlichen Akzent setzte Siegfried Gerlinger (KEAB) mit der Verleihung des DFB Ehrenpreises an Heribert Bösel. Das Urgewächs des Vereins ist seit 40 Jahren SVS-Mitglied, spielte jahrelang aktiv Fußball (502 Spiele für die erste Mannschaft und bisher 273 Spiele bei der AH) und ist seit über zwei Jahrzehnten ehrenamtlich tätig.
 

1_Silberne-Raute-302

Bruno Tregnaghi erhält DFB-Ehrenpreis

Dez. 2017 "Lebensoskar" für Bruno Tregnaghi

DFB-Ehrenpreis B. Tregnaghi

Zum 19.Mal vergab der Bayerische Fußballverband den "Lebensoskar" an verdiente Ehrenamtler. In Rammingen wurden 42 Personen aus dem Bezirk Schwaben geehrt. Darunter auch Bruno Tregnaghi vom SV Straß.

Der 19. Ehrenamtstag des Bayerischen Fußballverbandes für den Bezirk Schwaben fand im "Gasthaus zum Stern" in Rammingen (Unterallgäu) statt. Moderator der Veranstaltung war Benjamin Adelwarth, der Kreisvorsitzende des Allgäus. Begrüßen konnte er auch zahlreiche Ehrengäste aus Sport und Politik.

Hauptpersonen an diesem Tag waren jedoch die 42 zu Ehrenden aus dem Bezirk Schwaben.

Die Liste ist lang, was die vielen Ehrenamtlichen täglich, wöchentlich und unentgeltlich für ihre Vereine leisten. Ganz egal ob bei der Organisation von Veranstaltungen, Altpapiersammlung, Trikotwaschen, Hausmeistertätigkeit. Auch Aufgaben wie Abteilungsleiter, Platzwart, Schiedsrichter, Pressewart, Vorstand und Betreuer im Jugendbereich und vieles mehr gehören zum Repertoire, und sind für den Verein unentbehrlich.

Dem BFV ist die Verleihung des DFB-Sonderpreis, dem sogenannten "Lebensoskar des Fußballsports" eine Herzenssache. "Ihr wirkt alle im Stillen und oft im Hintergrund der Vereine mit, und ohne Presserummel und Blitzlichtgewitter" sagte Bezirksehrenamtsreferent Günther Brenner.

Bruno Tregnaghi ist das siebte Vereinsmitglied, das diese Auszeichnung erhält. Eine der Voraussetzungen ist eine mindestens 15 jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Verein.

Begründung für die Ehrung:

  • Vereinsmitglied seit 1975
  • Aktiver Spieler in allen Jugendmannschaften, 1. und 2. Mannschaft, sowie AH
  • Jugendbetreuer 1994 bis 2003
  • AH-Leiter 2003 bis 2007
  • Abteilungsleiter Fußball seit 2007
  • Schiedsrichter seit 2004
  • Mitwirkender Theatergruppe
  • Mitglied Platzwart-Team seit 2013
  • viele Arbeitsstunden bei Sanierung der Herrentoilette und bei der Überdachung des Keller-Einganges
  • Mitglied Organisations-Team 70 Jahre SV Straß.

  Ehrenamtsbeauftragter  Gerhard Rami
 

DFB-Ehrenpreis für Carmen Schneider und Gerhard Rami

DFB Ehrenpreis für Carmen Schneider und Gerhard Rami

Bezirksehrenamtstag des Bezirkes Schwaben

 Der 21. Bezirksehrenamtstag des Bezirkes Schwaben findet am 24.11.2019 im Piratenhotel im Legoland statt. Zu dieser Veranstaltung wurden vom SV Straß Carmen Schneider, Anton Braun und Gerhard Rami mit Partnern eingeladen. Auf dem Festprogramm steht u.a. eine Ehrung durch den Deutschen Fußball-Verband (DFB-Sonderpreis).
Eingeladen hat BEAR Günther Brenner aus Jettingen.

DFB-Ehrenpreis1 C.Schneider _ G. RamiBild: Siegfried Kerpf

Im Piratenhotel von Legoland fand am Sonntag die 21. DFB-Sonderehrung für den Fußballbezirk Schwaben statt. Auf dem Bild sind die gewürdigten Ehrenamtlichen und Verbandsfunktionäre aus dem Fußballkreis Augsburg zu sehen. Bezirkstagspräsident Martin Sailer (Dritter von rechts) betonte in seiner Festansprache die Bedeutung des Ehrenamts.

Der Deutsche Fußball-Bund und der Bayerische Fußball-Verband ehren in Günzburg 65 Menschen aus Schwaben, deren freiwillige Arbeit für die Vereine ein wertvoller Schatz ist. Darunter auch einige aus der Region.

Dass die Trikots gewaschen sind, der Platz gestreut und der Rasen gemäht ist – das alles ist keine Selbstverständlichkeit, obwohl es gerne als solche genommen wird, betonten die Redner während der 21. DFB-Sonderehrung in Guenzburg.

Einmal im Jahr rücken aus den drei schwäbischen Fußballkreisen DonauAugsburg und Allgaeu 

diejenigen in den Vordergrund, ohne deren Einsatz wohl keine Fußballmannschaft problemlos antreten könnte. Denn dann würde das Team hinter dem Team fehlen, würde sich niemand um Spieler und Sponsoren bemühen, bliebe das Kassenhäuschen und das Sportheim unbesetzt.„Die Helden des Alltags haben es verdient, gesehen zu werden“, sagte Bezirkstagspräsident Martin Sailer, der das Vereinsleben auch als eine Chance betrachtete, „auf außergewöhnliche Weise einen Dialog der Generationen“ zu führen. Der Deutsche Fußball-Bund und der Bayerische Fußball-Verband ehrten 65 Menschen aus Schwaben, deren freiwillige Arbeit für die Vereine ein wertvoller Schatz ist. Darunter auch einige aus dem Verbreitungsgebiet der Neuburger Rundschau.

Carmen Schneider, 51, SV Straß 

DFB-Ehrenpreis1 C.SchneiderAls Mitglied des Veranstaltungsausschuss es trat sie erstmals 1998 im Funktionärsbereich in Aktion. Bis 2013 gehörte sie diesem Gremium an. Für die Organisation der Kinderweihnachtsfeier war Carmen Schneider zwischen 2012 und 2015 verantwortlich. Die Stadionzeitung erstellt sie seit der Jahrtausendwende.

Gerhard Rami, 67, SV Straß

DFB-Ehrenpreis1 G. RamiGerhard Rami absolvierte und absolviert in seinem Heimatverein vielfältige Aufgaben. Er war Mitglied des Vergnügungsausschusses im Verein von 1986 bis 1988, danach war er bis zum Jahr 2007 als Zeitungsberichterstatter tätig. An der Spitze stand Gerhard Rami von 1988 bis 2002, zwei Jahre als Zweiter Vorsitzender und dann als Chef des Sportvereins. Nach wie vor ist er Mitglied im Platzwartteam und Ehrenamtsbeauftragter des Vereins.

DFB - Ehrenpreis für Christian Exner

Okt. 2021 DFB Ehrenpreis für Christian Exner

 DFB Ehrenamtsurkunde für Chris Exner

DFB-Ehrenpreis C. ExnerDer DFB lud Frauen (mindestens 10 Jahre) und Männer (mindestens 15 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit), die sich in Fußballvereinen engagieren, zu einem Ehrentag in das Haus St. Ulrich nach Augsburg ein. Eine Einladung erhielt in diesem Jahr auch Chris Exner. Die Ehrung wurde vorgenommen vom Bezirksehrenamtsreferent Günther Brenner und dem BFV-Ehrenamtsbeauftragten für den Kreis Augsburg Till Hoffmann. Neben der Ehrenamtsurkunde erhielt Exner noch eine Uhr mit DFB Logo.

Er ist das 10. Mitglied des SV Straß, das diese Auszeichnung erhielt.

Begründung der Ehrung

  • Vereinsmitglied seit 1991
  • Aktiver Spieler in der 1., 2. und AH-Mannschaft
  • Mitglied im Vergnügungsausschuss 1994 – 2000
  • Spielausschuss 2006 – 2008
  • Schriftführer 2008 – 2018
  • Trainer und Betreuer verschiedener Jugendmannschaften
  • Mitglied im Platzwartteam seit 2014
  • 85 Arbeitsstunden bei Sanierung der Toilette im Sportheim im Winter 2016/2017
  • Mitglied Organisationteam 70 Jahre SV Straß 2017
  • Zuständig für alle Elektroarbeiten im Sportheim und auf dem  Sportgelände.

Herzlichen Glückwunsch!

Gerhard Rami
 

 

zurück05

 

 

KK-LoGo-NEU0702

Uhrzeit
 

Live Ticker
Kader
Spielplan 1. Man.
1. Mannschaft
Statistik
Torschützen 1. Man.
Anfahrt
Anfahrt
Anfahrt
Anfahrt
SVS-Button18
Anfahrt
SVS-Button21

Datenschutzbestimmungen
 des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV
)

Goldene Raute0602

svs-stadionzeitung1

Tabellen:

Regionalliga Bayern

Bayernliga Süd

Landesliga Südwest

Bezirksliga Nord

Kreisliga Ost

Kreis Klasse ND

A-Klasse ND

B-Klasse ND

Reserven Neuburg

FuPa020202

JFG Region Burgheim
Titelbild-100

training.com

 

  Interesse an einer günstigen
Werbeanzeige ?

Werbef.160x124px

Werbef.160x62px

Kreisklasse Neuburg 21/22

 

Reservengruppe Neuburg